Lokdecoder

Digital-Decoder der Modellbahn-Anlage.de

Funktionsdecoder

Als Funktionsdecoder versteht man einen kleinen Decoder in der Lok oder in einem Anhänger, der Licht, Kupplungen, … schalten kann. Der Decoder kann aber KEINEN Motor ansteuern. Daher sind die Funktionsdecoder oft kleiner, günstiger und mit weniger Bauteilen versehen.

Daher haben wir auch beschlossen, das Wagnis einzugehen und unseren eigenen Funktionsdecoder zu bauen. Dabei muss das Rad nicht neu erfunden werden. Eine gute Vorlage lieferte dazu XXX. Er hat einen wunderbaren Code geschrieben, dessen Funktionen weiter unten gezeigt werden. Er hat den Quellcode, verständlicherweise, nicht veröffentlicht, aber das HEX-File, quasi, das fertige Produkt, das der Mikrocontroller einlesen und ausführen kann, bereit gestellt.

Nachteil: unsere Decoder basieren alle auf den Mikrocontroller der ATMEL Serie, also ATmega oder ATtiny, auch AVRs genannt. Die Software für den Funktionsdecoder ist für einen PIC geschrieben. Dies ist früher von einem anderen Hersteller produziert worden und ist quasi ein Konkurrenz Mikrocontroller. Man könnte AVRs und PICs bei Autos wie Opel Corsa und VW Polo vergleichen, ohne das zu werten und ohne zu verraten, wer wer ist.

Aber im Ernst: eine neue Art von Mikrocontroller einzuführen ist nicht ganz das, was unbedingt auf große Liebe stößt. Aber zum Anderen eröffnet es auch neue Horizonte.

Also müssen Software und ein Programmiergerät für die PICs angeschafft werden.

Und als wäre das nicht genug Spannung, haben wir den gesamten Decoder als SMD Decoder geplant. Das haben wir noch nie gewagt… So kommen also viele, viele neue wundervolle Aufgaben auf uns zu.