Signaldecoder (Standard deutsch)

Digital-Decoder der Modellbahn-Anlage.de

Der Standard-Sinaldecoder ist der Decoder mit den deutschen Signalbildern. Die Möglichkeiten und Modi findet man unter „Programmierung“ auf dieser Seite weiter unten. Es gibt aber inzwischen auch einige Abwandlungen dieses Decoders. Ebenfalls ist eine Variation für dänische Signale programmiert worden, die auf dieser Hardware basieren.

Der Decoder für ein vierbegriffiges Signal MIT Vorsignal am selben Mast bedarf einer anderen Hardware, da auf dieser Hardware eine Dioden-Matrix realisiert ist.

Standard-Decoder für Weichen und Signale
Standard-Decoder für Weichen und Signale

Programmierung Standard Decoder

Der Standard Signal-Decoder verstehen folgende Modi:

ModiFunktion
0Vier zweibegriffige Signale
1Zwei dreibegriffige Signale oder Vorsignale (DB), wobei jede LED einen eigenen Ausgang hat (keine Dioden erforderlich)
2Einfahrsignal und Vorsignal
3Einfahrsignal und Vorsignal, mit Dunkeltastung des Vorsignals
4Wechselblinker (für Bahnübergang, Fußgängerüberweg), zusätzliche Ansteuerung eines Stopmagneten für Faller Car.
5
64 vierbegriffige Signale (rot, grün, gelb, aus)
7Ampel, mit Ansteuerung Stopmagnet

Anschluss der Lichtsignale an den Decoder

Die Spannung an den Ausgängen der Decoder liegen, je nach Eingangsspannung der Quelle, bei 16 – 19 Volt. Schließt man einen Trafo mit z.B. 25 Volt an, liegt diese Spannung auch an den Ausgängen an. Es darf max. 30 Volt Spannung an den Decodern angelegt werden, 16-19 Volt ist sehr empfehlenswert.

ACHTUNG: BEI DER VERWENDUNG VON LEDs IST IMMER EIN VORWIDERSTAND ZU VERWENDEN!

Vierbegriffiges Signal mit Vorsignal am selben Mast

Hierfür werden Bilder & Beschreibungen folgen…

Dreibegriffiges Signal mit Vorsignal am selben Mast

Für diesen Decoder wurde das Programm des „vierbegriffiges Signal mit Vorsignal am selben Mast“ so umprogrammiert, dass dieser Signaltyp auch geschaltet werden kann ohne die Verwendung einer Diodematrix. In der aktuellen Programmierung muss man beim Anschließen darauf auchten, dass der Ausgang 4 freibleiben muss!!!

Dreibegriffiges Signal mit Vorsignal am selben Mast
Dreibegriffiges Signal mit Vorsignal am selben Mast

Ausfahrtsignal 4begriffig (1x) mit 2begriffigem Licht (1x) und Licht an/aus (1x)

Dieser Decoder hat es wirklich in sich! Der Decoder kann ein vierbegriffiges Signal, ein zweibegriffiges Signal und eine LED ansteuern.

Die Farben der Signalbilder werden dabei sanft auf und abgeblendet, wie in der Realität. Das vierbegriffige Signal hört dabei auf die ersten 5 DCC-Adressen des Decoders. Mit der 6. und 7. Adresse wird z.B. ein zweibegriffiges Signal angesprochen. Die letzte Adresse gehört z.B. einer LED, die auf Knopfdruck eingeschaltet werden kann.

Anschlussplan

ACHTUNG: BEI DER VERWENDUNG VON LEDs IST IMMER EIN VORWIDERSTAND ZU VERWENDEN!

Wie die Grafik zeigt, werden die einzelnen LEDs an den entsprechenden Anschlüssen des Decoders angelötet. Bei + kann jederzeit der +Anschluss des oder der Signale angelötet werden. Die LEDs der Signale werden gegen Minus (GND) geschaltet.

Als Strom dient ein Lichttrafo, Gleich- oder Wechselspannung, 16 Volt. Zum Schalten wird das DCC-Signal der Schaltzentrale am DCC-Eingang angeklemmt. Der Decoder versteht NUR DCC!

Anmerkung: Beim Anschluss ist darauf zu achten, dass das linke, rote Licht unbedingt an Ausgang 1 angeschlossen wird. Denn sonst stimmt das Signalbild Sh1 (Rangierfahrt) später nicht.

Ausfahrtsignal 4begriffig (1x) mit 2begriffigem Licht (1x) und Licht an/aus (1x)
Ausfahrtsignal 4begriffig (1x) mit 2begriffigem Licht (1x) und Licht an/aus (1x)